Sie sind hier: Startseite
    10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
    Sie sind hier: Startseite

    Die Weltweiten Lesungen

    24. April 2015 - Weltweite Lesung zum hundertsten Jahrestags des Völkermordes an den Armeniern
    24. April 2015 - Weltweite Lesung zum hundertsten Jahrestags des Völkermordes an den Armeniern   Das internationale literaturfestival berlin und das Lepsiushaus Potsdam rufen zu einer weltweiten Lesung anlässlich des 100. Jahrestags des Beginns des Völkermords an den Armeniern am 24. April 2015 auf.
    08.09.2014 - Weltweite Lesung für Edward Snowden
    08.09.2014 - Weltweite Lesung für Edward Snowden   Das internationale literaturfestival berlin (ilb) ruft alle Menschen, Institutionen, Schulen und Medien, denen Freiheit und Bürgerrechte wichtig sind, zur Teilnahme an einer weltweiten Lesung für Edward Snowden am 8. September 2014 auf. Vorgetragen werden Texte zum Thema Überwachung.
    25.10.2013 - Weltweite Lesung in Solidarität mit Michail Chodorkowski, Platon Lebedew und allen politischen Gefangenen in Russland
    25.10.2013 - Weltweite Lesung in Solidarität mit Michail Chodorkowski, Platon Lebedew und allen politischen Gefangenen in Russland   Für den 25. Oktober 2013, dem zehnten Jahrestag der Verhaftung Michail Chodorkowskis rief das internationale literaturfestival berlin (ilb) dazu auf, sich an einer weltweiten Lesung in Solidarität mit Michail Chodorkowski, Platon Lebedew und allen politischen Häftlingen in Russland zu beteiligen. Die Bedeutung des Falls Chodorkowski/ Lebedew reicht über das persönliche Schicksal der beiden Männer hinaus, denn ihre Inhaftierung 2003 steht exemplarisch für das Vorgehen des Putin-Regimes gegen Andersdenkende, für die Verletzung elementarer und universaler Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit, der russischen Verfassung und der Menschenrechte.
    04.06.2013 - Weltweite Lesung für Li Bifeng
    04.06.2013 - Weltweite Lesung für Li Bifeng   Angesichts der anhaltenden Inhaftierung von Li Bifeng, der nach einem willkürlichen Prozess zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilt wurde, nachdem er bereits insgesamt zwölf Jahre im Gefängnis verbrachte, ruft das internationale literaturfestival berlin KünstlerInnen und Intellektuelle, Schulen und Universitäten, Radio- und Fernsehstationen, Theater und andere Kulturinstitutionen zu einer weltweiten Lesung am 4. Juni 2013 auf. Wir würden uns freuen, wenn Sie eine eigene Veranstaltung in Ihrer Stadt am 4. Juni 2013 organisieren würden. Bitte bestätigen Sie Ihre Ihre Veranstaltung schriftlich an worldwidereading@literaturfestival.com.
    12.12.2012 - Weltweite Lesung für Pussy Riot
    12.12.2012 - Weltweite  Lesung für Pussy Riot   In den letzten Wochen und Monaten hat die russische Justiz die Chance vertan, die infame Strafverfolgung von Pussy Riot zu beenden. Nicht nur das Urteil der ersten Instanz und der Revision, sondern auch die Tatsache, dass ein Prozess gegen friedlich protestierende KünstlerInnen geführt wurde, ist ein Skandal. Er ist signifikant für das System Putin, dass ganze Generationen künstlerisch, kulturell und zivilgesellschaftlich mundtot gemacht werden und in dem Menschenrechtsverletzungen, sowie das teils gewaltsame Vorgehen gegen die Opposition zunehmen.
    23.04.2012 - Weltweite Lesung gegen das Assad-Regime
    23.04.2012 - Weltweite  Lesung gegen das Assad-Regime   Das internationale literaturfestival berlin (ilb) ruft Intellektuelle, Schriftsteller, Künstler, Kultureinrichtungen, Schulen, Universitäten, Radio- und Fernsehsender zur Teilnahme an einer weltweiten Lesung am 23. April 2012, dem Welttag des Buches, auf. Mit der Lesung und einer Schweigeminute soll der Toten gedacht, die Solidarität mit den Gegnern des Assad-Regimes bekundet und der Hoffnung auf ein freies, demokratisches und säkulares Syrien Ausdruck verliehen werden. Gerade jetzt, nach dem Erreichen eines brüchigen Waffenstillstands, ist ein wahrnehmbares Zeichen von Künstlern, Kulturschaffenden und Intellektuellen dringender denn je!
    20.03.2012 - Weltweite Lesung für Liu Xiaobo
    20.03.2012 - Weltweite Lesung für Liu Xiaobo   Das internationale literaturfestival Berlin (ilb) rief Kultureinrichtungen, Schulen, Radiosender und Interessierte zur Teilnahme an einer weltweiten Lesung von Prosa und Lyrik des chinesischen Autors und Friedensnobelpreisträgers des Jahres 2010 Liu Xiaobo am 20. März 2012 auf.
    21.11.2011 - Weltweite Lesung in Erinnerung an Heinrich von Kleist
    21.11.2011 - Weltweite Lesung in Erinnerung an Heinrich von Kleist   Das internationale literaturfestival berlin (ilb) und die Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft rufen Kulturinstitutionen, Schulen, Radiostationen und alle interessierten Personen zu einer weltweiten Lesung von Werken des deutschen Autors Heinrich von Kleist am 21. November 2011 auf. An diesem Tag jährt sich der Todestag des Dichters zum 200. Mal.
    20.03.2011 - Weltweite Lesung für den Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo
    20.03.2011 - Weltweite Lesung für den Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo   Derzeit ist Liu Xiaobo weltweit der einzige Friedensnobelpreisträger der noch in Haft ist. 2009 wurde Liu Xiaobo, nachdem er mit anderen Dissidenten die Charta 08 verfasst hatte, zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt, unter dem fadenscheinigen Vorwurf, er habe “die Staatsauthorität unterhöhlt”. Bei der Charta 08 handelt es sich um ein Manifest, in dem mehr Demokratie und Freiheit in China gefordert wird.
    04.06.2010 - Weltweite Lesung für Liao Yiwu in Erinnerung an das Massaker am Tian’anmen-Platz
    04.06.2010 - Weltweite Lesung für Liao Yiwu in Erinnerung an das Massaker am Tian’anmen-Platz   Das internationale literaturfestival berlin (ilb) rief Kulturinstitutionen, Schulen, Radiostationen und interessierte Personen zu einer weltweiten Lesung von Gedichten und Prosa des chinesischen Autors Liao Yiwu am 4. Juni 2010 auf. An diesem Tag jährt sich das Massaker am Tian’anmen-Platz in Beijing im Jahr 1989, bei dem nach Angaben des Roten Kreuzes ca. 2.600 Menschen den Tod fanden.
    16.09.2009 - Weltweite Lesung für „Demokratie und Freiheit im Iran“
    16.09.2009 - Weltweite Lesung für „Demokratie und Freiheit im Iran“   Das internationale literaturfestival berlin ruft Kulturinstitutionen, Theater, Radiostationen und interessierte Personen zu einer weltweiten Lesung der Fatwa von Großayatollah Montazeri am 16. September 2009 auf. Ziel der damit verbundenen Veranstaltungen und Aktionen soll sein, unmissverständlich Solidarität mit der demokratischen Opposition im Iran zu zeigen und den Protest gegen Inhaftierungen solcher Kräfte und Schauprozesse zu unterstreichen.
    5.10.2008 - Weltweite Lesung in memoriam Mahmud Darwisch
    5.10.2008 - Weltweite Lesung in memoriam Mahmud Darwisch   Das internationale literaturfestival berlin ruft zu einer weltweiten Lesung von Gedichten Mahmud Darwischs am 5. Oktober 2008 auf. Mit den damit verbundenen Veranstaltungen soll das Werk des Dichters, aber auch sein Einsatz für eine friedliche und gerechte Koexistenz zwischen Arabern und Israelis gewürdigt werden. Der Aufruf richtet sich an Kulturinstitutionen, Radiostationen, Schulen, Universitäten, Theater und alle interessierten Personen weltweit.
    20.03.2008 - Weltweite Lesung am Jahrestag der politischen Lüge
    20.03.2008 - Weltweite Lesung am Jahrestag der politischen Lüge   Zum dritten Mal ruft die Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik Kulturinstitutionen, Theater und interessierte Personen zu einer weltweiten Lesung am 20. März, dem Jahrestag der politischen Lüge, auf. Es soll der Essay des chinesischen Schriftstellers Lu Xun (1881-1936) „Ich erinnere mich, um zu vergessen" gelesen werden.
    9.09.2007 - Weltweite Lesung für Demokratie und Pressefreiheit in Simbabwe
    9.09.2007 - Weltweite Lesung für Demokratie und Pressefreiheit in Simbabwe   Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Simbabwe reichen zurück bis in die frühen achtziger Jahre, in denen Robert Mugabe die Operation "Gukurahundi" durchgeführt hatte, die blutige Ermordung von über 20.000 Menschen des Ndebele-Volkes. Seit dem Jahr 2000 verantwortet er die brutal durchgesetzte, entschädigungslose Enteignung weißer Farmer, die u.a. zu hohem Getreidemangel und daraus resultierenden Hungersnöten führte. In der Operation "Murambatsvina" (Müllentsorgung) reagierte Mugabe im Jahr 2005 auf Oppositionsdemonstrationen und ließ etliche Slums niederwalzen. Hunderte Oppositionelle und Regimekritiker wurden festgenommen, entführt und gefoltert.
    20.03.2007 – Weltweite Lesung im Gedenken an Anna Politkovskaja
    20.03.2007 – Weltweite Lesung im Gedenken an Anna Politkovskaja   1,2 Million Menschen verfolgten die weltweite Lesung in memoriam Anna Politkovskaja am 20. März 2007 – am Radio und in Veranstaltungen
    20.03.2006 - Weltweite Lesung von Eliot Weinbergers "Was ich hörte vom Irak"
    20.03.2006 - Weltweite Lesung von Eliot Weinbergers "Was ich hörte vom Irak"   Die Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik mit Sitz in Berlin ruft dazu auf, den 3. Jahrestag des Kriegsbeginns im Irak am 20.März als Jahrestag der Politischen Lüge zu begehen. Ziel der damit verbundenen Veranstaltungen und Aktionen soll sein, das Bewusstsein über Inhalte und Formen politischer Kommunikation zu erhellen und die politische Lüge in welcher Form auch immer - ob wissenschaftlich, künstlerisch oder in Form einer Karikatur - der Kritik zu unterziehen. Der erstmals zu begehende Jahrestag der Politischen Lüge wird am 20.3.2006 in verschiedenen Städten weltweit u.a. mit Lesungen von Eliot Weinbergers "Was ich hörte vom Irak" stattfinden.
    Impressum