Sie sind hier: Startseite / 12.12.2012 - Weltweite Lesung für Pussy Riot / TEILNEHMER / Berlin (D) / 19:30 / Martin-Gropius-Bau_Kinosaal
    10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
    Sie sind hier: Startseite / 12.12.2012 - Weltweite Lesung für Pussy Riot / TEILNEHMER / Berlin (D) / 19:30 / Martin-Gropius-Bau_Kinosaal

    Berlin (D) / 19:30 / Martin-Gropius-Bau_Kinosaal

    • Das ilb organisierte eine Lesung im Berliner Martin-Gropius-Bau. Elfriede Jelinek hat das Punkkonzert eingesprochen. Live sprachen Franziska Herrmann, Tatiana Nekrasov und Nina West nach einer Einführung von Volker Weichsel über den Fall Pussy Riot, vor dem Hintergrund der Kriminalisierung von kritischen Künstlern und Nicht-Regierungsorganisationen in den Jahren seit Putins erster Präsidentschaft. Anschließend folgte eine Performance von Joulia Strauss und ein Gespräch mit Marieluise Beck über die Wirksamkeit ausländischer Proteste und die verfügbare Bandbreite der politischen Mittel.

       

      Datum:

      • 12.12.2012 19.30 Uhr

      Ort:

      • Martin-Gropius-Bau (Kinosaal), Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin

      Verkehrsverbindungen:

      • U-Bahn Linie 2 (Haltestelle: Potsdamer Platz)
      • S-Bahn Linien 1, 2, 25 (Haltestellen: Potsdamer Platz oder Anhalter Bahnhof)
      • Busse: M29 (S Anhalter Bahnhof) / M41, 123 (Abgeordnetenhaus)

      Teilnehmer:

      • Volker Weichsel (Zeitschrift „Osteuropa“)
      • Franziska Herrmann, Tatiana Nekrasov und Nina West
      • Joulia Strauss (Video- und Performancekünstlerin)
      • Marieluise Beck (MdB, Sprecherin für Osteuropapolitik Bündnis 90/Die Grünen)
      • Moderation: Ulrich Schreiber (Leiter des ilb)

      Eintritt:

      • 6,-/ 5,- Euro

      Reservierungen:

      Mitschnitt der Veranstaltung:

      52.507106 13.381873

    Das ilb organisierte eine Lesung im Berliner Martin-Gropius-Bau. Elfriede Jelinek hat das Punkkonzert eingesprochen. Live sprachen Franziska Herrmann, Tatiana Nekrasov und Nina West nach einer Einführung von Volker Weichsel über den Fall Pussy Riot, vor dem Hintergrund der Kriminalisierung von kritischen Künstlern und Nicht-Regierungsorganisationen in den Jahren seit Putins erster Präsidentschaft. Anschließend folgte eine Performance von Joulia Strauss und ein Gespräch mit Marieluise Beck über die Wirksamkeit ausländischer Proteste und die verfügbare Bandbreite der politischen Mittel.

     

    Datum:

    • 12.12.2012 19.30 Uhr

    Ort:

    • Martin-Gropius-Bau (Kinosaal), Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin

    Verkehrsverbindungen:

    • U-Bahn Linie 2 (Haltestelle: Potsdamer Platz)
    • S-Bahn Linien 1, 2, 25 (Haltestellen: Potsdamer Platz oder Anhalter Bahnhof)
    • Busse: M29 (S Anhalter Bahnhof) / M41, 123 (Abgeordnetenhaus)

    Teilnehmer:

    • Volker Weichsel (Zeitschrift „Osteuropa“)
    • Franziska Herrmann, Tatiana Nekrasov und Nina West
    • Joulia Strauss (Video- und Performancekünstlerin)
    • Marieluise Beck (MdB, Sprecherin für Osteuropapolitik Bündnis 90/Die Grünen)
    • Moderation: Ulrich Schreiber (Leiter des ilb)

    Eintritt:

    • 6,-/ 5,- Euro

    Reservierungen:

    Mitschnitt der Veranstaltung: